Mixing Senses - der Podcast zum Kunstprojekt vi · son

Mixing Senses - der Podcast zum Kunstprojekt vi · son

Wie ist es, Musik zu sehen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Für Maren können Klänge eine Farbe, eine Form und sogar eine Oberflächenstruktur haben. Denn Maren ist Synästhetin. Das bedeutet, dass in ihrer Wahrnehmung Bereiche auf besondere Art und Weise miteinander verknüpft sind. Dadurch entstehen überraschende Wahrnehmungskombinationen. Ungefähr 4% der deutschen Bevölkerung weisen mindestens eine Form der Synästhesie auf, die unterschiedlich intensiv sein können. Maren und Benjamin sprechen über das Musikmachen mit Synästhesie und über Marens Alltag. Außerdem diskutieren Sie Hintergrundinformationen zum Thema Synästhesie und schauen sich an, was der Animationsfilm Ratatouille mit dem ganzen Phänomen zu tun hat.

Die digitale Ausstellung vi · son setzt sich mit multisensorischen Wahrnehmungsweisen von Musik sowie ihrer sinnlichen und emotionalen Qualitäten auseinander. Das Projekt möchte hierzu kreative Möglichkeiten, Musik zu visualisieren, erkunden. Die interaktive Ausstellung lässt sich im Web unter www.mixing-senses.art besuchen.

Dieser Podcast wird unterstützt von Cyanite

Können wir Musik sehen - Einladung zur digitalen Ausstellung

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Können wir Musik sehen? Das Projektteam von vi · son diskutiert kurz vor dem Start der Ausstellung und es geht um Taktarten, interaktive Mitmach-Ideen und Geburtstagsparties. Wir laden euch ein mitzudenken und mitzumachen. Denn: Unsere digitale Ausstellung ist live ab dem 22.11. unter www.mixing-senses.art, sie ist kostenlos und interaktiv. Was es damit auf sich hat erklären wir euch in dieser Episode. Freut euch auch auf jede Menge Musik - die Folge endet mit dem Track "Patterns" von KALANGU.

vi·son - mixing senses

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

vi • son - mixing senses ist ein Digitalkunstprojekt. Ab dem 22. November 2020 setzen wir uns im Rahmen einer digitalen Ausstellung unter www.mixing-senses.art mit multisensorischer Wahrnehmung von Musik im digitalen Zeitalter auseinander - also mit der Frage, welche sinnlichen Qualität Musik hat und wie digitale Technik sie sichtbar machen kann. In diesr Nullfolge laden wir euch herzlich ein, die Ausstellung zu "besuchen" und wir beschreiben, was wir mit dem Podcast vor haben.

Über diesen Podcast

vi · son ist eine audioreaktive Digitalkunst-Performance. Das Projekt setzt sich mit multisensorischer Wahrnehmung von Musik im digitalen Zeitalter auseinander - also mit der Frage, welche sinnliche Qualität Musik hat und wie digitale Technik sie sichtbar machen kann. Dabei liegt der Fokus auf der Visualisierung von Musik. Dieser Podcast begleitet unsere digitale Ausstellung und wirft Schlaglichter auf einzelne inhaltliche Gesichtspunkte. In jeder Episode tauschen wir uns mit Fachleuten, interessanten Personen oder im Projektteam zu einem Thema aus.

von und mit Benjamin Doubali

Abonnieren

Follow us